WordPress-Hosting: Die besten 7 Anbieter verglichen

Tobias von Hostero
Tobias Mikula
wordpress hosting vergleich

Es ist nicht gerade einfach, den richtigen Anbieter für die eigene WordPress-Webseite zu finden.

Dabei ist ein schnelles & zuverlässiges Webhosting eines der wichtigsten Dinge für eine erfolgreiche Seite.

Jede Sekunde, die dein Blog oder Shop zu lange lädt, kostet wertvolle Besucher. Von den nervigen Abstürzen & Downtimes bei vielen Billiganbietern will ich erst gar nicht anfangen.

Genau deshalb habe ich diesen Artikel mit den wichtigsten Infos & empfehlenswerten Hostern zusammengestellt.

Ich habe in den vergangenen Jahren zahlreiche WordPress-Projekte betreut und so gut wie jeden großen Server-Anbieter ausprobiert. Genau deshalb kann ich dir einige hilfreiche Ratschläge zum Thema WordPress-Hosting geben.

Beginnen wir mit der ersten wichtigen Frage:

  Wieviel kostet gutes WordPress-Hosting?

Wenn du noch Anfänger bist und nur einen kleinen Blog oder eine private Seite besitzt, dann kommst du mit 5-10€ pro Monat gut aus.

Generell gilt beim Hosting:

Du bekommst meistens genau das, wofür du zahlst.

Soll heißen: Für den Preis von oben erhältst du nicht nur einen betreuten Server bei einem zuverlässigen Anbieter, sondern auch Support rund um die Uhr.

Also so ziemlich alles, was du für eine private Seite benötigst.

wordpress hosting im test

Je nach deinen Anforderungen kann es natürlich auch teurer werden. Zusätzliche Funktionen wie SSL (ein Protokoll für sichere Webseiten) oder ein schnellerer Seitenaufbau kosten im Schnitt mehr.

Zur besseren Orientierung findest du hier einen kurzen Überblick zu den verschiedenen Varianten:

WordPress Hosting oder normales Webhosting?

Die 1. wichtige Entscheidung bei der Auswahl stellt die richtige Hosting-Variante dar.

Da WordPress die momentan beliebteste Basis für Webseiten darstellt, haben zahlreiche Anbieter spezielle WordPress-Pakete im Angebot.

Meistens sind diese etwas teurer als die normalen Hostingpläne.

Doch ist spezielles WordPress-Hosting wirklich besser oder nur Marketing-BlaBla?

Meiner Erfahrung nach lässt sich diese Frage nicht so einfach beantworten, denn es kommt ganz auf den Anbieter an:

  • Schlecht: Manche Provider benennen einfach ihre normalen Tarife um und verlangen dann einen Premiumaufschlag für den Begriff „Wordpress“.
  • Gut: Andere wiederum statten ihr WP-Hosting mit hilfreichen Zusatzfeatures aus, die den Blogalltag spürbar verbessern.

Die gute Nachricht ist, dass selbst normales Webhosting für die meisten WordPress Seiten ausreicht – denn die technischen Anforderungen nicht gerade hoch.

Für den Anfang genügt oft normales Hosting.

normales Webhosting eignet sich für WordPress.

Auch normales Webhosting eignet sich meistens ohne Probleme für WordPress.

Als Beginner musst du keine 30€ pro Monat für einen schnellen Server zahlen, wenn du nur wenige 100 Besucher auf deiner Seite hast.

Wann WordPress Hosting Sinn macht

Trotzdem kann sich ein spezieller WordPress Tarif (auch Managed Hosting oder Bloghosting genannt) lohnen, denn bei manchen Anbietern bekommst du dann:

  Höhere Geschwindigkeit
Das Hosting ist genau auf WordPress abgestimmt und läuft daher deutlich schneller als die nicht optimierten Varianten. Auch bei vielen Besuchern (!).

  Mehr Sicherheit & Komfort
Erfahrene Anbieter schließen technische Sicherheitslücken zuverlässig und machen es Hackern schwer. Das läuft natürlich alles ganz automatisch ab.

  Zusätzliche Features
Z.B. Staging (von den Besuchern verstecke Kopie der Seite – zum Austesten von Designs, Plugins und neuen Updates). Wächst deine Seite, macht sowas Sinn.

  Besserer Support
Bei technischen Fragen leisten spezialisierte Anbieter meiner Erfahrung nach bessere Hilfe, weil sie sich mit WordPress und seinen Problemen auskennen.

Für wen ist WordPress Hosting also geeignet?

WordPress Hosting wählst du am besten, wenn du möglichst wenig Zeit mit technischen Dingen verbringen und trotzdem eine schnelle Seite haben willst.

schnelles-wordpress-hosting

Der Anbieter erledigt hier den Großteil der Betreuung für dich und du kannst dich ganz auf deine Seite konzentrieren.

Falls du also ein langfristiges Blogprojekt hast oder auf einen der oben erwähnten Punkte besonderen Wert legst, dann kann spezielles WordPress Hosting sinnvoll sein.

Falls du mit den gelisteten Vorteilen wenig anfangen kannst, dann sieh dich am besten im normalen Webhosting Vergleich um.

Oder lies hier weiter, denn es folgen noch einige hilfreiche Tipps.

  Die Auswahl des besten WordPress-Hosters

Jetzt weißt du über die verschiedenen Hosting-Typen Bescheid.

Damit hast du auch schon den wichtigsten Schritt für die Auswahl eines zuverlässigen Webhostings gemacht. Aber jetzt fragst du dich wahrscheinlich:

Wie finde ich den richtigen Anbieter für meine WordPress-Seite?

Um dir bei deiner Entscheidung zu helfen, wollte ich mich nicht nur auf meine persönlichen Erfahrungen mit verschiedenen WordPress-Hostern verlassen, sondern dir vergleichbare Fakten liefern.

Die Bewertungsstrategie erklärt

Deshalb habe ich verschiedene Anbieter mithilfe dieser Kriterien verglichen:

  1. WordPress-Geschwindigkeit
  2. Zuverlässigkeit & Sicherheit
  3. Gebotener Service & Support

Die Ergebnisse für jeden Anbieter findest du weiter unten. Davor erkläre ich noch kurz, wie ich diese Tests durchgeführt habe.

Los geht’s mit der wichtigsten Sache:

  Die Geschwindigkeit der WordPress-Hoster

Für die Ladezeit einer Seite sind folgende Punkte am wichtigsten:

  • Wie schnell sind der Server & die Internetverbindung?
  • Wie stark hat der Anbieter für WordPress optimiert?
  • Wo steht der Server/das Rechenzentrum?

Um die Geschwindigkeit jedes Hosters objektiv zu vergleichen, habe ich die gleiche WordPress-Seite (Standardtheme Twenty Fifteen, 3 Beiträge mit Bildern) installiert und einige Tests durchgeführt:

Pageload by Pingdom
Dieser Speedtest misst die Geschwindigkeit einer Seite von mehreren Standorten aus.

Gtmetrix
Macht genau das gleiche wie oben, ist nur ein anderer Anbieter (für unabhängige Ergebnisse).

So haben wir die verschiedenen WordPress Anbieter getestet.

Nicht perfekt, aber eine gute Orientierung

Wie schnell deine Seite letztendlich lädt, hängt natürlich von vielen Faktoren ab. Es gibt 1000e Themes, Plugins etc, sodass ich hier unmöglich alle Kombinationen testen kann.

Trotzdem spiegeln die Ergebnisse ziemlich gut meine über die Jahre gemachten Erfahrungen mit den einzelnen Providern wider.

  Zuverlässigkeit & Sicherheit

Natürlich nützt der schnellste Server nichts, wenn er regelmäßig down ist.

Aus diesem Grund solltest du auch auf die Uptime (Zuverlässigkeit) achten.

Bei Billighostern stürzen die Server gerne ab und deine Besucher sehen nur eine Fehlerseite. Genau deshalb stellt die Uptime eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl des richtigen WordPress Hostings dar.

Damit sowas nicht passiert...

Damit sowas nicht passiert…

Doch welche Werte sind gut? Viele Hersteller geben hier eine Garantie, z.B. eine Uptime von:

  • 99%
  • 99,9%
  • 99,99%

Zur Orientierung: Ich persönlich bestehe für meine Seiten auf mindestens 99,9%. Eine kleine Kommastelle (0,1%) macht pro Jahr rund 9 Stunden Ausfallzeit aus, was für mich vertretbar ist.

Warum nicht gleich 100%? Das ist meistens sehr teuer und manchmal auch unmöglich:

Ab und zu muss jeder Server offline gehen, z.B. zur Wartung oder für Hardwareupgrades. Alles über 99,9% bezeichne ich deshalb als zuverlässig und ausreichend für die meisten Webprojekte.

Die Uptime in der Praxis

Ich muss gestehen, dass ich mich bei der Uptime nicht immer auf die Angaben der Anbieter verlasse, denn hier tricksen viele gerne.

Besonders Billigangebote erreichen so gut wie nie die angegebenen Zahlen.

Die Lösung: Ab einem Preis von ungefähr 5€ pro Monat gehen die Ausfälle meiner Erfahrung nach stark zurück.

Ab dieser Marke haben die Anbieter genug Geld für gut ausgebildete Techniker und zuverlässige Hardware übrig, wovon auch du profitierst.

Um dir die Auswahl zu erleichtern, messe ich regelmäßig die Uptime meiner Testseiten bei den von mir überprüften Providern. Du kannst dich also an diesen Zahlen orientieren, um die Zuverlässigkeit zu bewerten.

Im nächsten Abschnitt findest die besten Anbieter für WordPress Hosting (und deren gemessene Werte).

Wie sicher sind die Anbieter?

Beim betreuten Hosting (also auch beim WordPress-Hosting) musst du dir wenig Gedanken um die Sicherheit deines Servers machen, da das Experten für dich übernehmen.

Für die Sicherheit ist auch der Webhosting Anbieter entscheidend.

Zwar gibt es keinen 100-prozentigen Schutz vor Hackern, doch alle hier vorgestellten Provider verfügen über jahrelange Erfahrung in diesem Bereich.

Wenn es ganz besonders sicher sein soll (speziell in Verbindung mit WordPress), dann empfehle ich WPEngine, das ich gleich vorstelle.

Für unerfahrene Nutzer ist das die wohl derzeit sicherste Variante, um WP-Seiten zu hosten.

  Gebotener Service & Support

Besonders für Anfänger ist die Unterstützung durch den Anbieter wichtig. Ein zuverlässiger Hosting-Provider sollte:

  • 24/7 Support ohne Aufpreis anbieten
  • Schnell auf Anfragen reagieren
  • Probleme zuverlässig lösen

Ich schildere deshalb für jeden Anbieter meine persönlichen Erfahrungen und erwähne – falls vorhanden – auch andere Meinungen aus dem Internet.

Automatische Sicherungen und andere Leistungen

Bei den meisten Premium-Anbietern sind auch noch zusätzliche Features & Services dabei, z.B.

  • Großzügige Geld-Zurück-Garantie
  • tägliche Backups ohne Aufpreis
  • Zuverlässiger Versand von Mails
  • Kauf von Domains (internetadresse.de)
  • möglicher Wechsel auf stärkere Server
  • kostenloser FTP-Zugang zum Server
  • Bedienoberflächen wie CPANEL

Falls du mit einigen Begriffen nichts anfangen kannst, kein Problem. Nicht alles davon ist für Anfänger nötig.

Trotzdem ist es gut zu wissen, dass du in Zukunft auf solche Features zurückgreifen kannst, falls du sie benötigt.

Mir persönlich ist vor allem eine einfache WordPress-Installation wichtig. Ich könnte zwar auch alles von Hand machen, doch das kostet Zeit und Nerven.

Eine möglichst einfache Installation von WordPress ist wichtig.

Eine komfortable 1-Klick-Installation halte ich deshalb für eines der wichtigsten Features eines (WordPress-)Hosters.

Das haben heutzutage zum Glück fast alle Provider an Bord – auch die folgenden:

  Das beste Webhosting für WordPress

Da du nun genau darüber Bescheid weißt, was bei der Auswahl des richtigen Hosters wichtig ist, lass uns jetzt endlich zu den konkreten Empfehlungen kommen.

Um dir die Sache so einfach wie möglich zu machen, stelle ich hier nur die besten Hoster vor, um alles sehr übersichtlich zu halten.

Falls du noch mehr Auswahl möchtest, dann findest du hier noch ausführliche Tests verschiedener Hosting Anbieter.

Die besten Anbieter für WordPress

Jetzt geht’s aber wirklich los mit den Empfehlungen.

  1. Das sicherste & schnellste WordPress Hosting: WP Engine
  2. Günstiger WordPress Webspace für Anfänger: Siteground
  3. Das beste WordPress-Hosting aus Deutschland: Alfahosting
  4. Weitere Alternativen, die interessant sein könnten

Warum gerade diese Hoster? WPEngine hat sich seit Jahren ganz auf WordPress spezialisiert und genießt einen exzellenten Ruf. Siteground wird auf der offiziellen WordPress Seite empfohlen. Und natürlich darf auch ein sehr guter Provider aus Deutschland, nämlich Alfahosting, nicht fehlen.

Alle hier vorgestellten Empfehlungen überzeugten in der Praxis bei der tatsächlich gemessenen Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit

Den Anfang macht ein Anbieter, der wie kein anderer für den Begriff WordPress Hosting steht:

Das schnellste & sicherste WordPress Hosting: WP Engine

WPEngine Test & Erfahrungen

Eins vorweg: WP Engine ist kein Schnäppchen.

Doch falls du eine schnelle UND sichere WordPress-Seite betreiben willst, dann bietet dieser Anbieter das derzeit beste Gesamtpaket.

Ich verwende den „Personal“-Plan für einige meiner Webseiten und halte die verlangten 29€ pro Monat für absolut angemessen.

Auf den ersten Blick ist das natürlich klar teurer als die Konkurrenz, doch dafür nimmt mir WP Engine auch sämtliche technischen Sorgen ab:

Fertig installiertes WordPress

Kein anderer Provider hat sein Angebot derart genau auf WordPress-Seiten zugeschnitten.

Das heißt, dass nicht nur die Hardware dafür konfiguriert wurde, sondern auch die vorinstallierte WordPress-Installationen schneller & sicherer sind als die der Konkurrenz.

Du kannst sofort loslegen, ohne dich um den ganzen technischen Aufwand zu kümmern.

Voll auf Geschwindigkeit optimiert

Eine der größten Stärken von WP Engine sind die kurzen Ladezeiten:

Bei der Geschwindigkeit belegt WP Engine im Vergleich mit der Konkurrenz Platz 1.

Deine Besucher sehen die Seite schon nach kurzer Zeit, meistens bereits nach weniger als einer halben Sekunde.

Mit normalem Hosting habe ich solche Werte noch nicht erreicht, da ist spezielles WordPress Hosting klar schneller.

Ladezeit im Durchschnitt
427ms
Ladezeit Juni 2016271ms
Ladezeit Juli 2016477ms
Ladezeit August 2016350ms
Ladezeit September 2016439ms
Ladezeit Oktober 2016345ms
Ladezeit November 2016339ms
Ladezeit Dezember 2016447ms
Ladezeit Januar 2017318ms
Ladezeit Februar 2017418ms
Ladezeit März 2017413ms
Ladezeit April 2017432ms
Ladezeit Mai 2017540ms
Ladezeit Juni 2017499ms
Ladezeit Juli 2017491ms
Ladezeit August 2017371ms
Ladezeit September 2017526ms
Ladezeit Oktober 2017587ms

Zuverlässigkeit

Auch hier überzeugt WP Engine mit Topwerten.

Ausfälle sind selten und die meiste Zeit über können deine Besucher die Webseite problemlos erreichen.

Uptime Gesamt
99.97%
Durchschn. Uptime Juni 201699.97%
Durchschn. Uptime Juli 2016100.00%
Durchschn. Uptime August 2016100.00%
Durchschn. Uptime September 201699.98%
Durchschn. Uptime Oktober 201699.94%
Durchschn. Uptime November 201699.92%
Durchschn. Uptime Dezember 201699.99%
Durchschn. Uptime Januar 201799.98%
Durchschn. Uptime Februar 201799.99%
Durchschn. Uptime März 201799.98%
Durchschn. Uptime April 201799.96%
Durchschn. Uptime Mai 201799.95%
Durchschn. Uptime Juni 201799.94%
Durchschn. Uptime Juli 201799.97%
Durchschn. Uptime August 201799.98%
Durchschn. Uptime September 201799.98%
Durchschn. Uptime Oktober 201799.99%

Sicherheit

Abgesehen von der Ladezeit/Zuverlässigkeit ist Sicherheit die 2. große Stärke von WP Engine. Die meisten anderen Anbieter hosten alles Mögliche, während man sich hier nur auf eine Sache konzentriert.

Die ganze Konfiguration ist genau auf WordPress abgestimmt und häufig vorkommende Sicherheitslücken werden bereits im Vorhinein geschlossen.

WP Engine geht hier weiter als die Konkurrenz und sperrt unsichere Plugins, um deine WordPress-Seite noch sicherer zu gestalten.

Damit wird es Hackern wirklich schwer gemacht, deine Homepage anzugreifen.

Falls du also eine möglichst sichere Seite wünschst und dich nicht mit solchen Dingen auskennst, dann ist WP Engine den Aufpreis auf lange Sicht wert.

Toller (englischsprachiger) Support

Fragen werden schnell & rund um die Uhr beantwortet. Im Gegensatz zur Konkurrenz scheinen die Mitarbeiter auch wirklich Ahnung von WordPress zu haben.

Bester WordPress Anbieter

Selbst bei speziellen Fragen zu WordPress konnte mir der Kundenservice immer weiterhelfen.

Der Support ist wirklich sehr gut und genau das, was ich mir für den Premiumpreis erwarte. Da können normale Anbieter – ohne diesen Fokus auf WordPress – nicht mithalten.

Daneben gibt es auch noch eine komfortable Backup-Funktion und eine eigene Staging Umgebung.

Mit letzterer kannst du eine Kopie deiner Seite erstellen, die nur du siehst. Dann ist es möglich Designveränderungen unabhängig von den Besuchern vorzunehmen oder neue Plugins & Updates zu testen.

Besonders bei älteren Seiten erspart diese Funktion viel Ärger, denn irgendwelche Probleme kannst du so bereits vor dem „Live“-Gehen testen.

Fazit: Ideal für WordPress-Seiten

WP Engine ist zwar nicht billig, aber derzeit das beste WordPress Hosting. Alles ist auf WP abgestimmt, was deine Seiten schnell & sicher macht.

Müsste ich etwas Negatives aufzählen, dann wäre es die fehlende Domain. Im Gegensatz zu vollwertigen Hostern musst du die Domain separat kaufen.

(Das ist aber ohnehin zu empfehlen, da du so weniger an einen Anbieter gefesselt bist).

Ich empfehle dir daher, WP Engine auszuprobieren, falls du eine schnelle WordPress-Seite haben möchtest. Dank der Geld-Zurück-Garantie kannst du das auch völlig ohne Risiko austesten.

Jetzt zu www.wpengine.com gehen

 

 

 

Hinweis: Falls du mehr zu einem Anbieter lesen willst, dann findest du hier die ausführlichen Tests.

Günstiger WordPress Webspace für Anfänger: Siteground

Siteground Test & Erfahrungen

Falls du gerade deine erste Seite oder den ersten Blog erstellst und nicht zu viel Geld dafür ausgeben willst, dann sieh dir unbedingt Siteground an.

Neben den Standardplänen gibt es auch spezielle Hostingtarife für WordPress.

Günstige & faire Preise

Siteground aus den Niederlanden wird auch auf der offiziellen WordPress-Seite empfohlen und bietet für den verlangten Preis (das günstigste Paket „StartUp“ gibt es schon ab rund 4€) eine tolle Leistung & guten Service an.

Einfache Installation

Du erhältst 1 Domain (Internetadresse wie www.xyz.de) zu jeder neuen Seite dazu und kannst dadurch sofort loslegen.

WordPress lässt sich einfach mit 1-Klick installieren und die Benutzeroberfläche ist dank CPanel sehr leicht verständlich (und lässt sich auch auf Deutsch umstellen).

WordPress-Geschwindigkeit

Die Ladezeit geht schwer in Ordnung und ist für die meisten Blogs völlig ausreichend.

Ladezeit im Durchschnitt
462ms
Ladezeit Juni 2016323ms
Ladezeit Juli 2016513ms
Ladezeit August 2016422ms
Ladezeit September 2016387ms
Ladezeit Oktober 2016361ms
Ladezeit November 2016429ms
Ladezeit Dezember 2016377ms
Ladezeit Januar 2017364ms
Ladezeit Februar 2017379ms
Ladezeit März 2017390ms
Ladezeit April 2017379ms
Ladezeit Mai 2017419ms
Ladezeit Juni 2017360ms
Ladezeit Juli 2017693ms
Ladezeit August 2017544ms
Ladezeit September 2017690ms
Ladezeit Oktober 2017685ms

An das deutlich teurere WP Engine kommt das zwar nicht ganz heran, doch die Geschwindigkeit ist schnell genug für die meisten Webseiten.

Ewig lange Ladezeiten musst du bei Siteground also nicht befürchten.

Zuverlässigkeit & Sicherheit

Die Uptime gehört zu den besten hier gemessenen, Ausfälle sind äußerst selten:

Uptime Gesamt
99.96%
Durchschn. Uptime Juni 201699.94%
Durchschn. Uptime Juli 201699.97%
Durchschn. Uptime August 2016100.00%
Durchschn. Uptime September 201699.99%
Durchschn. Uptime Oktober 201699.97%
Durchschn. Uptime November 201699.98%
Durchschn. Uptime Dezember 201699.98%
Durchschn. Uptime Januar 201799.98%
Durchschn. Uptime Februar 201799.97%
Durchschn. Uptime März 201799.93%
Durchschn. Uptime April 201799.98%
Durchschn. Uptime Mai 201799.92%
Durchschn. Uptime Juni 201799.96%
Durchschn. Uptime Juli 201799.97%
Durchschn. Uptime August 201799.93%
Durchschn. Uptime September 201799.92%
Durchschn. Uptime Oktober 201799.95%

Siteground übernimmt sämtliche technische Verwaltung für dich. Du musst dich also nicht um irgendwelche Serverupdates oder Backups kümmern.

Das alles wird automatisch für dich gemacht.

Im Gegensatz zu WP Engine musst du aber selbst für die Sicherheit deiner WordPress-Seite achten (irgendwelche Pluginsperren gibt‘s hier nicht).

Wenn du das letzte bisschen Sicherheit benötigst, dann ist WP Engine eine Überlegung wert.

Ich persönlich hatte aber auch mit dem ebenfalls sehr sicheren Siteground noch keine Probleme.

Gebotener Service & Support

Solange du ein bisschen Englisch beherrscht, bietet Siteground einen der besten Supports, den ich bei einem Hoster je erlebt habe.

Siteground support & service

Das Ticket-System ist sehr übersichtlich und die Mitarbeiter nehmen sich Zeit für alle Probleme. Auch bei manchen WordPress-Fragen konnte man mir weiterhelfen

Meistens hatte ich innerhalb weniger Stunden eine detaillierte Antwort (inkl. Screenshots!).

Angesichts des günstigen Preises stellt das ein absolutes Topergebnis dar.

Fazit: Preiswert & zuverlässig

Mit Siteground machst du als Anfänger alles richtig. Für den verlangten Preis bekommst du wirklich viel geboten:

Die Seiten laden schnell, die Betreuung ist gut und die Bedienung klar verständlich.

Dank der 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie kannst du zudem alles ohne Risiko ausprobieren.

Tipp: Das mittlere „GrowBig”-Paket ist extra für WordPress Seiten optimiert und ist noch schneller als der Standardplan.

Jetzt zu www.siteground.com gehen

 

 

 

Das beste WordPress-Hosting aus Deutschland: Alfahosting

Alfahosting Test & Erfahrungen

Genau wie Siteground von oben ist auch Alfahosting kein spezieller WordPress Hoster.

Das ist aber wie gesagt kein Nachteil, denn WordPress ist recht genügsam und arbeitet auch mit normalem Webhosting ausreichend schnell.

WordPress-Geschwindigkeit

Das zeigt sich dann auch in der Praxis, denn die Alfahosting-Testseite lädt ausreichend schnell:

Ladezeit im Durchschnitt
586ms
Ladezeit Juni 2016757ms
Ladezeit Juli 2016587ms
Ladezeit August 2016720ms
Ladezeit September 2016401ms
Ladezeit Oktober 2016528ms
Ladezeit November 2016627ms
Ladezeit Dezember 2016587ms
Ladezeit Januar 2017633ms
Ladezeit Februar 2017588ms
Ladezeit März 2017541ms
Ladezeit April 2017531ms
Ladezeit Mai 2017559ms
Ladezeit Juni 2017617ms
Ladezeit Juli 2017535ms
Ladezeit August 2017519ms
Ladezeit September 2017586ms
Ladezeit Oktober 2017650ms

Nur etwas mehr als eine halbe Sekunde dauert es, bis deine Besucher deine Webseite auf Ihrem Computer sehen.

Ein toller Wert – vor allem angesichts der günstigen Preise.

Zuverlässigkeit

Auch bei der Uptime leistet sich Alfahosting keine Schwächen, sondern überzeugt mit einem der höchsten Werte im Testfeld:

Uptime Gesamt
99.95%
Durchschn. Uptime Juni 201699.91%
Durchschn. Uptime Juli 201699.99%
Durchschn. Uptime August 201699.95%
Durchschn. Uptime September 201699.92%
Durchschn. Uptime Oktober 201699.91%
Durchschn. Uptime November 2016100%
Durchschn. Uptime Dezember 201699.92%
Durchschn. Uptime Januar 201799.99%
Durchschn. Uptime Februar 201799.98%
Durchschn. Uptime März 201799.99%
Durchschn. Uptime April 201799.95%
Durchschn. Uptime Mai 201799.97%
Durchschn. Uptime Juni 201799.93%
Durchschn. Uptime Juli 201799.93%
Durchschn. Uptime August 201799.95%
Durchschn. Uptime September 201799.96%
Durchschn. Uptime Oktober 201799.98%

Eine Zuverlässigkeit von deutlich über 99,9% ist für die meisten Blogprojekte mehr als genug, es gibt nichts zu bemängeln.

Sicherheit

Hier bietet Alfahosting den gewohnten Standard.

Irgendwelche Schwächen gibt es genauso wenig wie spezielle Stärken (es fehlt z.B. die Plugin-Prüfung von WP Engine).

Trotzdem ist alles Wichtige enthalten – um deine Sicherheit musst du dir nicht mehr Gedanken als bei der Konkurrenz machen.

Ich persönlich empfehle einen Tarif inklusive dem AlfaDog Security-Center, weil du damit die wichtigsten Sicherheitsfunktionen überprüfen & ganz einfach auswählen kannst.

Gebotener Service & Support

Eine der größten Stärken von Alfahosting – speziell für Anfänger – stellt der deutschsprachige Support dar.

Die Mitarbeiter sind schnell erreichbar und haben mir bei allen meinen Problemen helfen können.

Im Gegensatz zur Konkurrenz in diesem Preisbereich musste ich mich nicht mit endlosen Warteschleifen oder schnell abgefertigten Antworten herumärgern.

Der tolle Kundenservice ist einer der großen Pluspunkte von Alfahosting.

Fazit: Preiswert & aus Deutschland

Falls du mit englischen Anbietern nichts anfangen kannst, dann stellt Alfahosting eine tolle Alternative dar.

Zwar handelt es sich hier um keinen speziellen WordPress Hoster, doch die angebotenen Tarife sind ausreichend schnell, zuverlässig & sicher für die meisten Blogs.

Wichtig: die billigen Starter-Tarife eignen sich mangels PHP NICHT für WordPress!

Ich empfehle daher den Multi XL Tarif, weil dort neben den wichtigsten Funktionen auch noch das oben erwähnte AlfaDog Security-Center dabei ist.

Preislich ist das immer noch günstiger als die meisten anderen Anbieter.

Jetzt zu www.alfahosting.de gehen

 

 

 

Weitere Alternativen, die interessant sein könntenwebhosting Vergleich

Bei diesen 3 Empfehlungen sollten eigentlich die meisten Webseitenbetreiber fündig werden.

So gut wie alle möglichen Blogs – vom privaten Tagebuch bis hin zu einer Unternehmenswebseite – lassen sich mit einem dieser Anbieter völlig sorgenfrei betreiben.

Außerdem überzeugen sie in der Praxis mit schnellen Ladezeiten und hoher Uptime. Ich überlasse aber dir die Wahl.

Möglicherweise sind nämlich auch folgende Webhostinganbieter für deine Zwecke geeignet:

Raidboxes (deutsch) ist eine interessante Alternative zu WP Engine. Und das Beste: der Support ist auch in Deutsch verfügbar! Ich habe bereits eine Testseite registriert, doch für ein abschließendes Urteil möchte ich noch einige Monate abwarten. Bis jetzt überzeugen die gemessenen Werte aber und du kannst dir den Anbieter ruhigen Gewissens ansehen. Dank 14-tägiger Testlaufzeit auch völlig ohne Risiko.

Dreamhost (englisch) wird auf der offiziellen WordPress Seite empfohlen und hat im Internet recht gute Bewertungen. Momentan mache ich mit einer eigenen Testseite gerade persönliche Erfahrungen, kann aber noch kein abschließendes Urteil dazu abgeben. Falls dir die angebotenen Pläne zusagen, dann kannst du diesem Anbieter ruhig eine Chance geben.

Webgo (deutsch) ein weiterer empfehlenswerter Anbieter aus Deutschland. Webgo zählt nicht zu den günstigsten Hostern, bietet dafür aber ein absolut überzeugendes Gesamtpaket ohne Schwächen. Die Geschwindigkeit, die Zuverlässigkeit sowie der Kundenservice gehören im Vergleich zu den besten, und die Preise sind für das Gebotene wirklich fair. Wenn die Hostingpakete zu deinen Anforderungen passen, dann kannst du hier zuschlagen.

Bluehost (englisch) wird – derzeit noch – auf der offiziellen WordPress Seite empfohlen. Ich persönlich würde davon aber Abstand nehmen, denn der Anbieter ist mittlerweile Teil von EIG – einem Konzern, der bekannt für Einsparungen und schlechten Kundensupport ist.

  Fazit zum WordPress Webhosting Vergleich

Ich hoffe, dieser Artikel hat dir einen Überblick zum richtigen Hosting für WordPress verschafft.

Die Unterschiede zwischen normalen Webhosting und speziellem WordPress-Hosting fallen nicht immer weltbewegend aus (und  sind den Aufpreis bei manchen Anbietern nicht wert).

Falls deine Seite nur für private Zwecke dient, dann reicht in den meisten Fällen auch ein ganz normaler Tarif. WordPress ist recht genügsam.

Einzig für ernsthafte Webseiten

  •   mit vielen Besuchern
  •   schnellen Ladezeiten
  •   & hohen Sicherheitsanforderungen

kann ein spezieller (und deutlich teurer) WP-Tarif Sinn machen.

Verbringst du viel Zeit mit deiner Webseite, dann wirst du die zahlreichen Komfortfunktionen und den tollen Kundenservice zu schätzen lernen.

Die richtige Wahl treffen

Bei der Entscheidung für oder gegen WordPress-Hosting kommt es wirklich ganz auf deine persönlichen Anforderungen an.

Egal, für welche Variante du dich entscheidest – mit den Empfehlungen weiter oben kannst du nicht viel falsch machen.

Alle hier gelisteten Provider bieten schnelle & zuverlässige Seiten mit einem hilfsbereiten Kundenservice.

Jeder davon überzeugt bei den gemessenen Werten.

Natürlich ist das nur eine grobe Orientierung (und ich bin mir sicher, du findest im Internet negative Meinungen zu jedem Anbieter), doch aufgrund meiner gemachten Erfahrungen empfehle ich dir jeden davon.

Außerdem kannst du bei allen 3 Hostern auf eine Geld-Zurück-Garantie vertrauen.

Das spricht meiner Meinung nach nicht nur für guten Service, sondern erlaubt es dir auch, dein WordPress-Hosting ohne irgendein Risiko zu testen.

Forsche also ein wenig in Tests & Erfahrungsberichten nach, entscheide dich für einen passenden Tarif & leg dann einfach mit deiner WordPress-Seite los!

 

 

Über den Autor Tobias Mikula

Ich betreue bereits seit Jahren verschiedene Webprojekte und habe dabei Erfahrungen mit allen großen Hostinganbietern gesammelt. Weil mich immer mehr Zuschriften mit Fragen erreichten, habe diese Seite ins Leben gerufen, um mein Wissen mit anderen zu teilen.

Hinterlasse einen Kommentar