Wie du deinen eigenen Minecraft Server erstellst – How To für absolute Anfänger

Tobias von Hostero
Janis Tegelbeckers
Minecraft server erstellen Anleitung

Minecraft hat sich zu einem Spiel mit Kultstatus entwickelt. 100 Millionen begeisterte Blockbauer spielen das Spiel.

Minecraft lässt sich zwar alleine spielen, aber so richtig macht es erst Spaß, wenn man es mit Freunden spielt.

Der Mehrspielermodus wird daher auch gerne als das Herzstück des Spiels bezeichnet.

  • Der Mehrspielermodus wird auf einem Server gespielt. Hier treffen sich die Spieler in der Blockwelt. Leider sind die Server auf der Serverliste nicht dafür da, eine eigene Spielwelt zu erschaffen.
  • Du bekommst eine Welt vorgesetzt. Wenn du deine eigene Welt erschaffen möchtest und dort mit deinen Freunden zu deinen Konditionen spielen willst, musst du einen eigenen Server erstellen.

Du fragst dich jetzt sicher, wie das gehen soll und ob das schwer ist. Keine Sorge, ich zeige dir in folgendem Artikel, wie du einen neuen Server erstellen kannst. Dabei gibt es eine einfache und eine schwerere Variante.

Die einfache Variante

Okay, starten wir sofort mit der einfachen Variante. Du brauchst für diese Variante keine Programmierkenntnisse oder musst Code hin und her verschieben. Alles was du brauchst ist dein Computer und dein Minecraftspiel.

Es ist wirklich super easy.

  1. Zuerst startest du ein Einzelspielerspiel. Sobald du im Spiel bist, drückst du ESC und öffnest damit das Menü.
  2. Du klickst dann auf open LAN. Dann öffnet sich ein Menü in dem du den Spielmodus für das Spiel einstellen kannst.

Du hast dabei die Auswahl zwischen Creative, Adventure oder Survival. Du kannst jetzt auch einstellen, ob du Cheats erlauben willst oder nicht. Wenn du alles so eingestellt hast, wie du es willst, dann kannst du auf Start LAN World klicken und das Spiel starten.

Wenn du im Spiel bist, bekommst du eine Nachricht. Sie sollte ungefähr so aussehen:

Local game hosted on port ...

Da wo jetzt die Punkte stehen, steht bei dir eine lange Zahl (IP-Adresse). Die solltest du dir kopieren oder aufschreiben. Die anderen Spieler brauchen diese Zahl nämlich jetzt.

Deine Freunde starten jetzt auch Minecraft und gehen in den Mehrspielermodus. Das Spiel wird jetzt einen Netzwerkscan durchführen und danach alle verfügbaren Server anzeigen. Wenn dein Spiel nicht dabei ist, muss dein Freund die Zahl/Adresse eingeben und den Server manuell hinzufügen.

Das kann er unter „Add server“ machen.

Noch eine wichtige Sache: Diese Variante funktioniert nur, wenn die Computer im selben Netzwerk sind. Ihr müsst also im selben Haus sein und im gleichen WLAN Netzwerk angemeldet sein oder eure Computer sogar durch ein LAN Kabel verbinden.

Die kompliziertere Variante: Die Vorbereitung

Wenn du nicht immer deine Freunde zu dir einladen willst, sondern auch übers Internet zocken wollt, dann ist diese Variante etwas für dich.

Keine Sorge, so richtig Programmierkenntnisse brauchst du auch hier nicht, aber es ist schon etwas schwieriger. Gehen wir also Schritt für Schritt vor.

Minecraft Server aufmachen

Zu aller erst musst du sicherstellen, dass du die neuste Version von Java auf deinem Computer installiert hast. Du gehst am Besten zu java.com und lädst dir die neuste Version herunter, falls du nicht ganz sicher bist.

Danach gehst du zu den Dateien und öffnest den Programme-Ordner. Dort müsstest du irgendwo Java finden. Öffne auch diesen Ordner. In dem Java-Ordner findest du jre7 (Je nach Java-Version kann die Zahl variieren).

Auch diesen Ordner öffnest du, nur um den bin-Ordner zu finden und auch ihn zu öffnen. Jetzt kopierst du dir das Verzeichnis. Das sollte dann ungefähr so aussehen:

C:\Programme(x86)\Java\jre7\bin\

Jetzt gehst du auf Computer/Mein Computer/Dieser Computer und öffnest Properties/Eigenschaften. Den Computer findest du im Startmenü oder im Desktop.

  1. Dann klickst du auf Advanced sytem settings/ Erweiterte Systemeinstellungen.
  2. Dort findest du die Schaltfläche Umgebungsvariablen/Enviroment Variables, auch hier klickst du drauf.

In der Sektion Systemvariablen/System variables wählst du die Path Variable.

Vorsicht: Nimm nicht die  PATH Variable in den Nutzervariablen/ user variables. Klicke jetzt auf Bearbeiten und füge ein ; am Ende von Variablen Wert/Variable Value an. Dann fügst du dein Verzeichnis ein. Es sollte dann so aussehen:

;C:\Programme(x86)\Java\jre7\bin\

Ok, damit wären die Vorbereitungen schon einmal abgeschlossen. Dein Windows PC ist jetzt bereit einen Sever zu erstellen.

Die komplizierte Variante: Den Server erstellen

Jetzt geht es ans Eingemachte! Du gehst auf die Webseite von Minecraft zum Downloadbereich (minecraft.net/download). Du musst dann die Datei Minecraft_Server.exe herunterladen.

  • Du legst dann einen neuen Ordner an, in dem du die Minecraft_Server.exe Datei ablegst. Diesen Ordner solltest du an einem Ort speichern, den du leicht erreichen kannst. Es bietet sich dafür dein Desktop an.
  • Gut, jetzt erstellen wir den Server. Klicke dafür doppelt auf die .exe Datei. Wenn du das machst, wir automatisch ein neuer Server erstellt. Es sollte sich ein Fenster öffnen, in dem ein Ladevorgang angezeigt wird.

Ist das nicht der Fall, musst du den Vorgang als Administrator ausführen. Du muss nur einen Rechtsklick auf das Programm machen, als „Administrator ausführen“ anklicken und das Passwort eingeben.

In deinem Ordner werden jetzt ein ganzer Haufen neuer Dateien erscheinen. Das sind Konfigurationsdateien für den Server. Unter ihnen findest du die eula.txt Datei. Die musst du öffnen und die Zeile eula=false finden. Ändere sie zu eula=true.

Jetzt musst du nur noch eine neue Textdatei erstellen. Mach einen Rechtsklick auf den Serverordner und wähle unter Neu das Textdokument. Du gibst jetzt folgendes ein:

@echo off
title run-minecraft
java -Xms1G -Xmx2G -jar
minecraft_server.exe
pause
Tipp: Du kannst natürlich auch einfach copy-paste verwenden ;). Die Datei musst du als ‚.bat‘ Datei abspeichern. Damit hast du jetzt dein Batchdatei erstellt. Du musst sie nur noch ausführen, um den Server zu starten.

Außerdem nützlich:

A propos: Xms1G und Xmx2G bezeichnen die anfängliche und maximale Speicherzuteilung. In diesem Fall sind es 1GB und 2GB. Du kannst sie natürlich erhöhen, indem du die Zahlen änderst.

Du musst außerdem noch deine IP Adresse haben, sonst können deine Freunde deinen Server womöglich nicht finden. Deine IP Adresse ist identisch mit deiner Serveradresse. Wenn du deine IP Adresse nicht kennst, ist das kein Weltuntergang.

Du kannst deine IP-Adresse herausfinden, indem du das Eingabefeld öffnest (mit der Windowstaste und R). Dann tippst du cmd ins Feld und bestätigst mit der Returntaste. Jetzt zeigt dir Windows viele Infos, unter denen auch deine IP Adresse sein sollte.

 

Über den Autor Janis Tegelbeckers

Hallo, ich bin selbstständiger Werbetexter mit dem Schwerpunkt auf Blog- und Fachartikel. Bevor ich mich selbstständig gemacht habe, habe ich Philosophie und Wirtschaft studiert. Ansonsten interessiere ich mich noch für Psychologie, Literatur und vieles mehr. Wenn ihr mehr über Online-Marketing, Bloggen und das Schreiben lesen wollt, besucht mich auf http://www.tegelbeckers-texte.ch/.

Hinterlasse einen Kommentar