Wix Erfahrungsbericht & Test zum Homepage Baukasten

Tobias von Hostero
Tobias Mikula
Erfahrungen mit Wix im Test

Eine Webseite ohne technische Kenntnisse zu erstellen ist nicht immer einfach – und genau hier kommt der Homepagebaukasten von Wix.com ins Spiel.

Hier benötigst du keine Programmierkenntnisse und kannst deine Webseite trotzdem innerhalb kurzer Zeit zusammenklicken.

Wix richtet sich also vor allem an Einsteiger ohne irgendwelche Erfahrung mit Homepages.

Und das Besondere: Im Gegensatz zu den meisten Web-Baukästen sehen die Wix-Seiten (an den Namen gewöhnt man sich ) sehr modern & ansprechend aus.

Du kannst aus über 310 verschiedene Vorlagen auswählen, die alle über ein professionelles Design verfügen. Das Ganze hat außerdem 1 großen Vorteil:

Wix ist vollkommen gratis.

Wix ist in der Grundversion kostenlos.

Wix ist in der Grundversion kostenlos.

Du kannst sofort und ohne zusätzliche Kosten loslegen und deine Seite von Wix.com hosten lassen – der Anbieter kümmert sich dann um die technische Betreuung.

Natürlich gibt es auch zusätzliche Premiumpakete, die vor allem für ernsthafte Webprojekte interessant sind.

Der Einstieg ist aber wie gesagt 100% kostenlos.

Doch was taugt der Dienst wirklich und wie schlägt er sich im Vergleich zu den Alternativen? Ich habe mir den Baukasten geschnappt und einige Testseiten zusammengeklickt.

In diesem Artikel findest du meinen ausführlichen Erfahrungsbericht mit allen Vor- und Nachteilen.

  Für wen Wix.com besonders geeignet ist

Sobald du dich hier angemeldet hast, kannst du gleich mit der Erstellung deiner ersten Webseite beginnen:

Die Anmeldung ist sehr einfach

Hier findest du einige Beispiele, was mit Wix alles möglich ist.

Dabei ist es möglich, aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Vorlagen zu wählen und deine Seite genau nach deinen Anforderungen basteln. Es ist wirklich so gut wie alles dabei.

Hast du eine Vorlage gefunden, die zu deinen Anforderungen passt, dann kannst du sofort loslegen.

Es gibt über 310 Vorlagen und Designs

Im nächsten Schritt kommst du dann zum eigentlichen Baukasten, in welchem du das Design noch nach deinen Wünschen abändern kannst. Hier ist vieles möglich:

  •   so gut wie alle Texte können verändert werden
  •   Schriftarten & Farben viele Elemente kannst du austauschen
  •   Änderungen an den Bildern, der Größe oder den Effekten

Der Editor bietet wirklich unzählige Möglichkeiten, deine Webseite einzigartig zu machen – auf der anderen Seite sehen die Designs aber auch ohne große Änderungen wirklich professionell &  modern aus.

Die Homepage-Baukästen mancher Hosting-Anbieter wirken dagegen recht altbacken.

Klar, mit WordPress oder einer von Hand gemachten Homepage kann der Wix-Baukasten nicht mithalten, doch dafür kannst du alles ohne irgendwelche Programmierkenntnisse ändern.

Wenn du schon einmal mit PowerPoint eine Präsentation zusammengeklickt hast, dann wirst du dich hier schnell zurechtfinden und schon nach kurzer Zeit eine kleine Webseite veröffentlichen können.

Doch der Reihe nach:

  Diese STÄRKEN besitzt der Homepage Baukasten von Wix

Da du das Ganze wirklich kostenlos austesten kannst, empfehle ich dir, den Baukasten direkt selbst zu probieren. Er besitzt nämlich einige Vorteile:

#1 Hosting & technische Betreuung inklusive

Wix.com beinhaltet nicht nur den Editor, sondern auch das Webhosting.

Du musst dich also nicht erst um den Server kümmern, sondern kannst deine Seite ohne irgendwelche Zusatzkosten online stellen.

  Um die Updates und die Sicherheit kümmert sich Wix.com.

Zwar gibt es auch hier einige Dinge zu beachten (dazu weiter unten mehr) doch insgesamt stellt diese Art der Webseitenerstellung einen tollen Einstieg dar.

Die Server arbeiten recht stabil und reichen auf jeden Fall für eine kleine private Seite aus.

Auch ohne technische Kenntnisse musst du dir also dank dieser umfassenden Betreuung keine Gedanken um Sachen wie

  • Hackerangriffe
  • veraltete Plugins
  • nichtkompatible Updates
  • irgendwelche Programmversionen

machen. Wix kümmert sich um alle diese Dinge und du kannst dich ganz auf deine Seite konzentrieren.

#2 Umfangreicher Editor mit eingängiger Bedienung

Der Baukasten gehört mit seinen vielen Funktionen sicher zu den anpassungsfähigen überhaupt:

Der Baukasten von Wix bietet unglaublich viele Funktionen.

Du kannst fast jedes Detail deiner Seite verändern und nach deinen Wünschen designen. Das kann den ein oder anderen Beginner zuerst abschrecken, doch diese Angst ist unbegründet:

Du hast zwar die Möglichkeit vieles zu verändern, doch du musst es nicht tun.

Du kannst dir auch einfach ein passendes Design schnappen und nur den Text auswechseln. Das geht fast so einfach wie in Word: Einfach in den Text reinklicken und zu schreiben beginnen.

Es gibt wirklich für jeden Geschmack & jede Anforderung passende Designs. Im Gegensatz zu so manchem anderen Baukasten sehen alle davon sehr ansprechend aus.

  Die vielen tollen Designs stellen einen der größten Pluspunkte von Wix.com dar.

So kannst du innerhalb weniger Minuten eine simple Webseite erstellen – völlig ohne HTML oder zeitraubende Anpassungen.

#3 Viele Module & Templates zur einfachen Erweiterung

Eine Besonderheit des Wix-Baukastens sind die vielen App-Module, mit denen es möglich ist, die eigene Webseite um tolle Funktionen zu erweitern:

Wix kann mit verschiedenen Apps ganz einfach erweitert werden

Mit wenigen Klicks fügst du deiner Seite dann Kommentare, Live Chats oder Buchungsformulare hinzu. Auch das klappte in meinem Test jederzeit reibungslos und völlig ohne Probleme.

Hinweis: Manche dieser Apps sind kostenpflichtig, doch die wichtigsten gibt es auch gratis. Für private Projekte stehen über 80 kostenlose Module für alles Mögliche zur Verfügung – du musst also kein Geld ausgeben, wenn du nicht willst.

#4 Vorlagen für den Desktop UND Smartphones

Das Hauptmerkmal einer modernen Seite stellt die Kompatibilität mit mobilen Geräten dar.

Immer mehr Nutzer besuchen deine Homepage per Smartphone oder Tablet, weshalb sie auch auf kleinen Bildschirmen gut aussehen sollte.

Mit Wix brauchst du dich darum nicht zu kümmern, denn sämtliche Designs sind für alle Geräte optimiert.

Sämtliche Seiten von Wix sind responsiv, also für mobile Webseiten optimiert.

Im Gegensatz zu vielen anderen Baukästen legt Wix einen klaren Fokus auf mobile Webseiten und liefert dir hier mehr Einstellungsmöglichkeiten als die Konkurrenz.

Ausklappbare Menüs oder eine Telefonnummer am unteren Bildschirmrand lassen sich beispielsweise schnell einrichten.

Außerdem: Im Editor kannst du dir immer ganz genau ansehen, wie deine Seite auf einen kleinen Smartphone Bildschirm aussieht.

#5 Umfangreiche Unterstützung für Anfänger

Neben dem normalen Kundenservice gibt es auch noch ein sehr übersichtliches Hilfe-Center, in welchem du Antworten auf häufig gestellte Fragen findest.

Der Kundensupport ist wirklich sehr gut

Das gefiel mir sogar noch besser, als lange auf den Kundenservice zu warten. Außerdem stellt Wix.com auch noch Foren in verschiedenen Sprachen zur Verfügung, in denen du schnell Hilfe erhältst.

Falls du mit der englischen Sprache zurechtkommst, dann kannst du auch in den englischen Foren nach Antworten stöbern (die Auswahl ist hier noch größer als auf dem deutschen Teil der Seite).

Doch auch abseits der Wix.com Webseite selbst wirst du noch aus einem anderen Grund fündig:

#6 Große Beliebtheit im Web

Wix betreibt über 80.000.000 Webseiten und dementsprechend groß ist die Fülle an Tutorials, Anleitungen und Hilfestellungen im Internet.

Die Nutzerzahlen von Wix wachsen stetig.

Es ist leicht, Fragen zu Wix in verschiedenen Foren zu finden. Mehr als einmal habe ich bei Problemen einfach bei YouTube nach einem Video gesucht, das alles erklärt.

Zusammengefasst: Besonders für Anfänger kann das einen großen Vorteil darstellen, da du nicht nur auf den Kundenservice angewiesen bist, sondern selbst nach Lösungen suchen kannst (und diese meist schnell per Google-Suche findest).

#7 Schnelle Ladezeiten trotz Gratis-Angebot

im Gegensatz zu so manchem anderen Billiganbieter laden die Seiten von Wix.com recht zügig:

Die Geschwindigkeit von Wix: Seiten laden recht schnell

Zum Vergleich: Bei einem zuverlässigen Anbieter lädt eine ähnlich große WordPress Seite in unter 1 Sekunde. Dafür musst du dann aber auch mit Kosten von rund 5€ pro Monat rechnen.

Wix.com-Seiten sind vielleicht nicht die schnellsten, doch angesichts der Preise überzeugt das Ergebnis absolut. Für kleine Webseiten laden sie auf jeden Fall schnell genug.

#8 Häufige Updates halten deine Seite modern

Wix.com wird laufend weiterentwickelt & verbessert – was heutzutage natürlich ein großer Pluspunkt ist.

Viele andere Homepage Baukästen sind inzwischen schon in die Jahre gekommen und das sieht man leider auch.

Nicht so bei Wix: Neue Features & Schnittstellen kommen laufend hinzu, genauso wie moderne Designs. Wix ist seit 2006 aktiv und sieht heutzutage keineswegs altbacken aus.

Das lässt auch für die Zukunft hoffen und du kannst davon ausgehen, dass deine Seite auch in 10 Jahren noch ziemlich gut aussieht.

#9 Alles geht unkompliziert & schnell

Nervig: Bei normalem Webhosting musst du manchmal einige Tage warten, bis der Server freigeschaltet wird – in der gleichen Zeit hast du bei Wix.com deine Seite längst online gestellt.

  Direkt nach der Anmeldung bekommst du eine Mail und kannst dann sofort loslegen.

Sobald du ein Design ausgewählt hast, kannst du es verändern und dann direkt ohne irgendwelche Zusatzkosten oder eine Domain veröffentlichen.

In Sachen Klarheit & Geschwindigkeit kann hier fast keine Alternative mithalten.

Und wie gesagt: die hier beschriebenen Schritte kannst du ohne irgendwelche versteckten Kosten selbst ausprobieren. Einfach hier registrieren.

 

  Die SCHWÄCHEN von Wix im Überblick

Ich bin ehrlich gesagt kein großer Fan von irgendwelchen Homepage-Baukästen. Die meisten sind langsam, langfristig zu teuer & nerven mit irgendwelchen Einschränkungen.

Wix.com macht hier vieles richtig, weshalb es sicher zu den besseren Editoren gehört. Allerdings gibt es auch hier einige Nachteile, auf die du vorbereitet sein solltest:

#1 Ziemlich viele kostenpflichtige Extras

Am Anfang habe ich mich natürlich gefragt, wie Wix.com einfach so Gratis-Webseiten mit vergleichsweise vielen Funktionen anbieten kann.

Nachdem ich mich in den Baukasten eingearbeitet habe, wurde mir klar, wo der Anbieter sein Geld verdient: möchtest du gewisse Optionen nutzen, dann musst du natürlich bezahlen. Als z.B. für

  •   eine eigene Domain (meineadresse.de)
  •   für eine Email-Adresse ([email protected])
  •   für manche Apps & Erweiterungen
  •   für einen Onlineshop zum Verkaufen von Produkten

Benötigst du eine dieser Funktionen, dann heißt es auf ein Premiumpaket upgraden:

Die Preise von Wix in der Übersicht.

Bei Jahresverträgen reduzieren sich die Preise nochmals um bis zu 45%.

Die Preise sind zwar im Schnitt etwas höher als herkömmliches Webhosting, doch keineswegs überteuert. Schließlich übernimmt Wix.com die ganze Betreuung usw. (und dieser Service kostet eben).

Hinweis: Du kannst bis zu 45% sparen, indem du eine längere Laufzeit – bis zu 2 Jahre – wählst. Damit wird der Preis dann wirklich attraktiv. Trotzdem:

Langfristig ist eine WordPress Seite mit normalem Webhosting etwas günstiger

An echtes Webhosting kommt Wix in Sachen Schnelligkeit & Funktionsumfang nicht ganz heran.

Allerdings setzt diese Kombination auch deutlich mehr technisches Wissen voraus und du musst dich dann um Updates usw. kümmern.

Wer sich damit nicht herumärgern will, für den stellt Wix.com eine gelungene Alternative dar. Auch in der Premiumvariante.

Und wie gesagt, eine kleine Webseite ohne die Extras von oben kannst du auch ganz kostenlos betreiben – ohne dass du jemals dafür bezahlen musst. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber dann doch noch:

#2 „Werbung“ auf den kostenlosen Webseiten

Beim Gratisangebot musst du mit einer kleinen Werbeeinblendung oben und unten auf deiner Seite leben.

In der kostenlosen Variante gibt es Werbung

Dieser Hinweis ist zwar deutlich zu sehen, doch meiner Meinung nach nicht wirklich störend. Irgendeine Form von Werbung gibt es bei den meisten kostenlosen Angeboten.

Für Hobbyblogs geht das in Ordnung – ernsthafte Webprojekte würde ich damit aber nicht betreiben wollen (und dann muss natürlich ein kostenpflichtiger Premiumplan her).

#3 Webshops kosten immer Geld

Es gibt derzeit keine Möglichkeit, Produkte über das Gratisangebot verkaufen.

Falls du also einen Webshop erstellen willst, dann kannst du zwar die Designs dafür auswählen und die Seite auch zu 90% fertigstellen, doch Kundendaten oder eine Bezahlung sind erst mit einem Premiumplan möglich.

Mit Wix kannst du ganz einfach einen Onlineshop erstellen und dort Produkte verkaufen

Das ist zwar verständlich, denn der technische Aufwand ist dabei sehr viel größer als bei normalen Webseiten, doch ich hätte mir eine klare Kennzeichnung gewünscht.

  Falls du Wix für E-Commerce benutzen willst, musst du von Anfang an mit Kosten rechnen.

Die Erstellung eines Shops geht aber genau so einfach von der Hand wie oben beschrieben. Einfach das gewünschte Layout im Baukasten zusammenklicken und dann noch die benötigten Shopmodule hinzufügen.

Für kleinere Webshops ist das ausreichend.

#4 Kein einfacher Export der Daten & Templates

Dieser Nachteil ist nicht nur bei Wix zu finden, sondern bei so gut wie jedem Homepage Baukasten:

  Du bist mit deiner per Editor erstellten Seite vom Anbieter abhängig.

Wix ist keine offene Software – du kannst also nicht einfach auf einen anderen Hostinganbieter wechseln oder unbegrenzt E-Mail-Accounts hinzufügen.

Die einfache Bedienung & den leichten Einstieg erkaufst du dir mit geringerer Flexibilität.

Aber: Wenn du mit WordPress & Co. ohnehin wenig anfangen kannst und einfach nur eine gut funktionierende Seite willst, dann wird dich das wahrscheinlich nicht stören.

Wix ist zudem in der Vergangenheit immer einer der besseren Homepage Baukastenanbieter gewesen (es gibt regelmäßige Updates und neue Funktionen, sodass deine damit erstellte Seite nicht veraltet).

Trotzdem wollte ich diesen Lock-In noch einmal klar und deutlich erwähnen.

#5 Kleine Schwierigkeiten bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Hier wird es etwas technischer – keine Angst, falls du mit diesen Begriffen wenig anfangen kannst. Eine wirklich große Schwachstelle stellt dieser Punkt für die meisten Einsteiger ohnehin nicht dar.

Aber was ist denn nun mit dem SEO?

Wix setzt auf AJAX, eine Webtechnologie die nicht von allen Suchmaschinen richtig gelesen werden kann. Google hat damit (fast) keine Probleme mehr, Bing hingegen schon.

Was heißt das also?

Wix ist zum Großteil für Suchmaschinen optimiert, ab und zu gibt es Probleme

Nur wenn Suchmaschinen deine Seite lesen & verstehen können, dann wirst du auch über die Suchergebnisse gefunden.

Sieht Google deine Seite jedoch nicht (vollständig), dann kann das negative Auswirkungen auf deine Position in der Suche haben.

Hier haben andere Plattformen wie WordPress also die Nase vorn – doch die Situation bessert sich stetig.

Der Großteil der Wix Webseiten kann mittlerweile problemlos von Google & Co. gelesen werden, nur in seltenen Fällen gibt es noch Probleme.

Zusammengefasst: Falls du also in Sachen SEO absolut wirklich zu 100% sicher sein willst, dann setze besser auf eine Alternative. Wenn du von diesem Begriff noch nie etwas gehört hast, dann kannst du ohne Bedenken zu Wix greifen.

Zu 99% klappt alles, wie es soll.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du im Jahr 2017 in der Praxis wenig Unterschiede bemerken.

#6 Beim Designwechsel gehen die Anpassungen verloren

Im Gegensatz zu WordPress kannst du nicht einfach dein Theme wechseln – also z.B. ein anderes Aussehen für eine Seite wählen.

  Denn dann gehen sämtliche Anpassungen verloren – also eigene Bilder, Texte und sonstige Veränderungen am Template.

Falls du gerne mit verschiedenen Designs experimentierst, dann könnte dich diese Einschränkung vielleicht stören.

Ist eine Homepage mit Wix empfehlenswert?

Okay, da du nun über die  verschiedenen Vor- und Nachteile Bescheid weißt, lass uns zum abschließenden Fazit kommen.

Würde ich Wix weiterempfehlen? Ja, aber mit Vorbehalten.

Wix ist zurzeit sicher der beste Homepage Baukasten.  

Der Editor beeindruckt mit den vielen Funktionen und der einfachen Bedienung. Daneben gibt es auch noch zahlreiche andere Pluspunkte:

  •   über 310 professionelle Designs für alle Geräte
  •   du kannst völlig kostenlos zu einer Homepage kommen
  •   deine Seite ist innerhalb kurzer Zeit online verfügbar

Gehörst du zu der Zielgruppe von Wix, dann kannst du dem Baukasten ruhig einmal eine Chance geben, denn er ist für Anfänger wirklich gut geeignet.

Wann eine Alternative die bessere Wahl darstellt

Allerdings ist er eben noch immer ein Homepage Baukasten, was auf lange Sicht mit Einschränkungen verbunden ist.

Eine freie Software wie WordPress ist hier viel flexibler und langfristig wahrscheinlich deutlich billiger.

wordpress für beginner

Falls du also ein Webprojekt planst, dass mehrere Jahre durchhalten soll, dann lohnt sich eigentlich fast immer eine „richtige“ Seite.

Warum? Mit der bist du unabhängig von einem Anbieter und du kannst das Aussehen wirklich zu 100% nach deinen Wünschen gestalten.

Falls das eher deinen Zielen entspricht, dann sieh dich am besten beim normalen Webhosting Vergleich + WordPress um (auch hier ist eine volle Betreuung mit automatischen Updates & Sicherheit möglich).

Wann Wix die bessere Wahl darstellt

Falls du aber ÜBERHAUPT nichts mit technischen Dingen zu tun haben willst, dann stellt Wix.com die richtige Wahl für dich dar.

Der Einstieg ist günstig und selbst die Premiumpläne sind für den gebotenen Service mehr als fair.

Dank der tollen Designs wird deine Seite wahrscheinlich auch professioneller aussehen als beim ersten Selbstversuch.

Probier Wix also auf jeden Fall aus und entscheide dann, ob dir die Funktionen des Homepage Baukastens zusagen.

Dank kostenlosem Angebot kannst du dir bei Zweifeln wie gesagt selbst ein Bild machen – völlig ohne Risiko.

Jetzt zu Wix.com

 

 

 

Über den Autor Tobias Mikula

Ich betreue bereits seit Jahren verschiedene Webprojekte und habe dabei Erfahrungen mit allen großen Hostinganbietern gesammelt. Weil mich immer mehr Zuschriften mit Fragen erreichten, habe diese Seite ins Leben gerufen, um mein Wissen mit anderen zu teilen.

Hinterlasse einen Kommentar