WP Engine Test & Erfahrungen mit dem WordPress-Hosting

Tobias von Hostero
Tobias Mikula
WPEngine Test & Erfahrungen

Falls du eine WordPress-Seite betreibst, dann führt fast kein Weg an WPEngine vorbei.

Jedenfalls, wenn du der vorherrschenden Meinung im Internet Glauben schenkst.

Dort wird WP Engine aus Großbritannien nämlich regelmäßig als der schnellste Webhoster speziell für WordPress-Seiten empfohlen.

Neben hohen Geschwindigkeiten gibt es auch noch DEUTLICH höhere Sicherheitsvorkehrungen & einen äußerst hilfsbereiten Kundenservice (der im Gegensatz zu den meisten anderen Providern auch wirklich Ahnung von WordPress hat).

Doch wie sieht es damit in der Praxis aus?

Ich selbst hoste bereits einige professionelle Projekte auf WP Engine und kann daher viele Erfahrungen aus dem Alltag teilen.

Auf dieser Seite verlasse ich mich aber nicht nur auf persönliche Ansichten, sondern vor allem auf objektive Fakten.

Um WP Engine mit anderen Webhostern zu vergleichen, habe ich eine WordPress-Testseite registriert und verfolge

  •   die Ladezeiten
  •   die Zuverlässigkeit (Uptime)
  •   den gebotenen Kundenservice

Den Support jedes Hosters bewerte ich anhand der Reaktionszeit & der Antworten auf meine Fragen. Wenn möglich, kontaktiere ich den Service auf allen angebotenen Kanälen.

Mein Erfahrungsbericht zum Webhosting von WP Engine

Ich habe mich für den Einsteigerplan Personal entschieden, der mit 29$ pro Monat nicht gerade ein Schnäppchen ist.

WP Engine für Anfänger

Er eignet sich jedoch für bis zu 25,000 Besucher, was mehr als genug Spielraum für die meisten kleineren Webseiten darstellt. Erwähnenswert ist, dass sich WP Engine nur zum Hosten von WordPress-Seiten eignet – andere Websoftware wird nicht unterstützt.

Diese Spezialisierung auf WordPress ist auch die ganz große Stärke von WP Engine – alles ist vollständig auf die Websoftware ausgelegt. Von der Performance, über die Sicherheit bis hin zum Support.

Aber der Reihe nach:

Mit diesen STÄRKEN überzeugt WP EngineWebhosting Anbieter Vorteile

Während meines Tests lernte ich einige Funktionen besonders zu schätzen, weil sie im Alltag echte Vorteile bringen:

# 1: Die schnellsten Ladezeiten meiner WordPress-Seite

Angesichts des happigen Einstiegspreises habe ich mir hier viel erwartet – und wurde nicht enttäuscht.

Das Hosting von WP Engine gehört zu den schnellsten überhaupt und deine Besucher erreichen deine Seite innerhalb kürzester Zeit. Bereits nach wenigen 100 Milisekunden war meine Wordpess-Testseite fertig geladen.

Damit belegt WP Engine bei der Geschwindigkeit PLATZ 1.

Ladezeit im Durchschnitt
410ms
Ladezeit Juni 2016271ms
Ladezeit Juli 2016477ms
Ladezeit August 2016350ms
Ladezeit September 2016439ms
Ladezeit Oktober 2016345ms
Ladezeit November 2016339ms
Ladezeit Dezember 2016447ms
Ladezeit Januar 2017318ms
Ladezeit Februar 2017418ms
Ladezeit März 2017413ms
Ladezeit April 2017432ms
Ladezeit Mai 2017540ms
Ladezeit Juni 2017499ms
Ladezeit Juli 2017491ms
Ladezeit August 2017371ms

Sämtliche Server verfügen über einen eigens entwickelten Cache für höhere Geschwindigkeiten.

Dank Rechenzentren in Europa stehen die Server außerdem nah bei deinen Besuchern & profitieren von hohem Datenschutz.

# 2: Sehr hohe Uptime-Raten

Neben den Ladezeiten stellt die Erreichbarkeit das 2. wichtige Kriterium eines guten Hostings dar. Die eigene Seite soll nämlich nicht nur schnell, sondern auch zuverlässig sein.

Deswegen ist eine hohe garantierte Uptime extrem wichtig. WP Engine überzeugt hier mit einem tollen Ergebnis von deutlich über 99,9%.

Uptime Gesamt
99.97%
Durchschn. Uptime Juni 201699.97%
Durchschn. Uptime Juli 2016100.00%
Durchschn. Uptime August 2016100.00%
Durchschn. Uptime September 201699.98%
Durchschn. Uptime Oktober 201699.94%
Durchschn. Uptime November 201699.92%
Durchschn. Uptime Dezember 201699.99%
Durchschn. Uptime Januar 201799.98%
Durchschn. Uptime Februar 201799.99%
Durchschn. Uptime März 201799.98%
Durchschn. Uptime April 201799.96%
Durchschn. Uptime Mai 201799.95%
Durchschn. Uptime Juni 201799.94%
Durchschn. Uptime Juli 201799.97%
Durchschn. Uptime August 201799.98%

# 3: EXTREM hilfsbereiter & kompetenter Support

Bei der technischen Ausstattung überzeugt WP Engine also – doch den verlangten Premiumpreis rechtfertigen diese Werte noch nicht ganz.

Warum du für das WordPress Hosting so viel mehr bezahlst, wird aber schnell beim Kundenservice deutlich:

Dieser gehört zum absolut Besten, was mir bis jetzt untergekommen ist – und ich habe im Laufe der Jahre Bekanntschaft mit unzähligen Webhostern gemacht.

Die Benutzeroberfläche bei WP Engine

Im 24/7-Chat antworten die Mitarbeiter innerhalb von Sekunden (!) und haben deutlich mehr Ahnung von WordPress als irgendein anderer Hostingservice.

Meine Fragen wurden nicht nur beantwortet, sondern in vielen Fällen kümmerte man sich direkt um das Problem. Als ich z.B. eine Blogseite weiterleiten wollte, richtete der Mitarbeiter nicht nur diese 1 Weiterleitung ein, sondern übernahm das Ganze auch für die restlichen Einträge.

In Sachen Reaktionszeit & Kompetenz gehört der Service von WP Engine also zur Spitzenklasse.

# 4: Hohe Sicherheit durch enge WordPress-Verzahnung

WordPress stellt aufgrund seiner weiten Verbreitung ein beliebtes Angriffsziel für Hacker dar. Immer wieder tauchen Schwachstellen im Hosting oder in Plugins auf, welche deine Seite gefährden.

WP Engine geht deshalb einen Schritt weiter als herkömmliche Hoster: Sicherheitslücken werden nicht nur auf dem Server selbst geschlossen, sondern auch in WordPress.

Du fragst dich jetzt wahrscheinlich, wie das gehen soll?

WP Engine verbietet unsichere Plugins.

Erweiterungen mit bekannten Sicherheitslücken kannst du für deine Seite also nicht verwenden. Das macht WP Engine zu einem der sichersten Anbieter überhaupt, auch wenn es für einige Probleme sorgen kann (auf die ich weiter unten noch genauer eingehe).

Aufgrund dieser Vorgangsweise ist WP Engine aber auf jeden Fall der sicherste WordPress-Hoster überhaupt.

# 5: Automatische Backups & täglicher Malware Scan

Backups gehen mit WPEngine sehr einfach.

Sollte doch mal etwas schief gehen, dann kannst du deine Seite mit 1 Klick wiederherstellen.

  • Dank automatischer Updates bist du immer auf der sicheren Seite. Du kannst dein Projekt auch jederzeit manuell sichern.
  • Eine weitere sinnvolle Funktion stellt der tägliche Malware Scan dar, welcher deine Installation auf Schadsoftware überprüft.

Bei anderen Anbieter kostet alleine das bis zu 10€ pro Monat. Direkt aus dem Backup-Interface kannst du dann auch das nächste Feature nützen:

 # 6: Hervorragende Staging-Umgebung

Einer DER größten Vorteile von WP Engine stellt das eingebaute Staging dar.

Mit dieser Funktion kannst du ganz einfach eine private Kopie deiner WordPress Seite erstellen, an der du alle möglichen Änderungen vornehmen kannst, ohne dass deine Besucher etwas davon mitbekommen.

Ein super Feature für Entwickler & professionelle Blogbetreiber!

Toll zum Testen von WordPress-Seiten.

Du kannst z.B. das Design verändern, neue Plugins testen oder einfach ausprobieren, ob deine Seite nach einem Update fehlerfrei läuft. Passt alles, dann kannst du die Testumgebung mit 1 Klick auf deine „Live“-Seite kopieren.

# 7: Deine Seite bleibt selbst bei hohem Traffic online

WP Engine skaliert Besucherzahlen automatisch. Zwar ist die Anzahl der monatlichen Besuche beschränkt, doch du kannst fast beliebig viele gleichzeitige Visits haben.

Wird deine Seite zum Beispiel auf einem großen Newsportal verlinkt, dann können die zusätzlichen Besucher normales Webhosting schnell abstürzen lassen. Für hohe Besucherzahlen sind die kleinen Server einfach nicht ausgelegt.

Mit WP Engine bleibt deine Seite auch in solchen Fällen verfügbar, denn WP Engine verteilt die zusätzliche Auslastung automatisch auf andere Server.

# 8: Gratis Transfer & Gratis SSL für sichere Verbindungen

Falls du bereits eine bestehende WordPress Seite hast, dann kannst du diese ganz einfach zu WP Engine übertragen lassen. Das klappt hervorragend und erspart dir lästiges Herumkopieren von Dateien.

Wenn du deine Seite zusätzlich gegen Hacker absichern willst, dann stellt SSL-Verschlüsselung eine der besten Möglichkeiten dar.

WP Engine stellt dir eine sichere Verbindung ohne Aufpreis zur Verfügung, sodass deine Seite schwerer angreifbar wird.

# 9: Angesichts der vielen Funktionen ist der Preis fair

Auf den ersten Blick klingen 29 € pro Monat erst einmal nach ziemlich viel Geld für eine WordPress Seite.

Sieht man sich aber die vielen Funktionen & Services bei WP Engine an, dann relativiert das den recht hohen Einstiegspreis wieder.

Die schnellen Ladezeiten können durchaus mit ähnlich teuren vServern mithalten und die vielen Features speziell für WordPress ersparen dir im Alltag viel Ärger.

Du musst dir so gut wie keine Gedanken

  • um Hacker
  • langsame Ladezeiten
  • nicht kompatible WordPress-Versionen

machen.

Updates verlieren dank der Staging-Umgebung ihren Schrecken (besonders bei älteren Seiten wird sonst jede WordPress-Aktualisierung zum Nervenkitzel).

Nicht zuletzt hilft der englischsprachige Kundenservice in jeder Situation und kann dir bei WordPress-Fragen besser helfen als andere, „normale“ Anbieter.

All das hat natürlich seinen Preis.

WP Engine ist sicher kein Schnäppchen, aber angesichts des Gebotenen geht der Preis mehr als in Ordnung. Preis-Leistungs-technisch überzeugt der WordPress-Hoster. Zahlst du jährlich, dann bekommst du außerdem 2 Monate geschenkt.

# 10: Es gibt eine 60-tägige Geld-Zurück-Garantie

Du kannst innerhalb der ersten 2 Monate dein Geld jederzeit zurückverlangen.

Geld zurück ohne Risiko.

Es ist also möglich, das WordPress-Hosting ohne Risiko auszuprobieren und selbst zu sehen, ob dir die Funktionen & die Geschwindigkeit zusagen. Dank der kostenlosen Migration geht das auch wirklich innerhalb kurzer Zeit.

 

Diese SCHWÄCHEN sind mir bei WP Engine aufgefallenWebhosting Anbieter Nachteile

Natürlich ist kein Anbieter perfekt und es gibt auch beim besten Provider immer wieder einige Probleme. Bevor du dich für WP Engine entscheidest, solltest du auch über die Nachteile Bescheid wissen:

# 1: Den hervorragenden Support gibt es nur in Englisch

Ja, der WP Engine Kundenservice gehört zu den besten, allerdings nur, wenn du englisch sprichst. Deutschsprachige Mitarbeiter gibt es derzeit noch nicht.

Falls es unbedingt ein deutscher Support sein muss, dann kannst du dir auch noch Raidboxes ansehen, das im Grunde eine Kopie aus Deutschland ist.

Ich habe zwar vor kurzem eine Testseite bei diesem Anbieter gestartet, doch es wird noch einige Monate dauern, bis ich ein objektives Fazit dazu abgeben kann. Alternativ kannst du dir auch Alfahosting näher ansehen, deren deutscher Kundenservice sehr gut ist.

Der Kundenservice ist super, aber nur in englisch verfügbar.

Lösung: Solange du mit Englisch einigermaßen zurechtkommst, spricht jedoch absolut nichts gegen WP Engine. Die Mitarbeiter sind hilfsbereit und erklären alles so einfach wie möglich.

# 2: Plugin-Beschränkung: Fluch & Segen

Die oben erwähnte Absicherung durch das Blockieren von unsicheren Plugins usw. hört sich nach einer guten Idee an, doch manchmal kann das auch nervig sein:

  • Falls deine Seite nämlich ein unsicheres Plugin nützt, funktioniert es bei WP Engine nicht mehr.
  • Im schlimmsten Fall führt das zu einer kaputten Seite & fehlenden Webseiten-Funktionen.

Grundsätzlich solltest du aber ohnehin nur sichere Plugins verwenden und dich nach Alternativen umsehen, die funktionieren.

WP Engine ist einer der sichersten Hosting-Anbieter.

Aus diesem Grund halte ich es für gar nicht so verkehrt, wenn mir hier ein Experte unter die Arme greift. Das ist zwar manchmal nervig, doch immer noch besser als eine gehackte Seite & unzufriedene Besucher.

# 3: Nicht alles ist inklusive

WP Engine ist ein reiner WordPress Hoster.

Trotz der hohen Preise musst du dich selbst um die Domainadresse, Email-Adresse usw. kümmern. Als Anfänger könnten dich alle diese Dinge überfordern – und sie kosten noch einmal extra. In diesem Fall haben andere Hoster die Nase vorn.

Als professioneller Webseitenbetreiber ist mir so eine Aufteilung allerdings lieber (ich bestelle meine Domains immer unabhängig vom Hoster, weil das einen Umzug leichter macht). Mit großer Sicherheit denkt auch die Kernzielgruppe von WP Engine ähnlich.

Bei diesem Punkt musst du selbst überlegen, ob er für dich einen Nachteil darstellt.

# 5: Bots werden als Visits gezählt

WP Engine hat dieses Problem mittlerweile behoben und auf die Community gehört: Nur noch einzigartige IP Adressen werden als Visits gezählt. Früher wurden auch Bots gezählt, was die „echten“ verfügbaren Besucher pro Monat natürlich stark reduziert hatte.

# 6: Kein Telefonsupport beim Einsteigerplan

Falls du Hilfe benötigst, geht das beim Personal-Tarif lediglich über den Chat. Dort dann aber natürlich rund um die Uhr.

Telefonsupport gibt es nämlich erst ab dem mittleren Tarif.

Für mich persönlich stellt das keinen Nachteil dar, weil ich bei internationalen Anbietern ohnehin nicht um die halbe Welt telefonieren will. Trotzdem wollte ich diesen Punkt einmal erwähnen.

Die WP Engine WordPress-Hosting-Pläne im Überblick

Vor meinem Fazit gibt’s hier noch einen schnellen Überblick zu den einzelnen Plänen:

Hosting mit WP Engine - die Kosten.

Personal (ab 29$ p. M.)

Reicht für monatlich 25.000 Besucher und ist genug für 1 kleine bis mittelgroße WordPress-Seite. Alles Wichtige habe ich weiter oben bereits beschrieben. Bei jährlicher Bezahlung bekommst du außerdem 2 Monate geschenkt, wodurch du noch etwas Geld sparen kannst.

Update: Mittlerweile kannst du für je 15€ pro Monat auch weitere Seite hinzubuchen. Falls deine Seiten also zusammen unter 25,000 Besucher haben, kann sich das durchaus lohnen.

Professional (ab 99$ p. M.)

Ist für bis zu 100.000 Besucher & 10 Webseiten geeignet. Falls du so viele Seiten besitzt, dann bietet dieser Plan ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Gegensatz zum Einsteigerplan bekommst du noch ein CDN (Content Delivery Network für schnellere Ladezeiten & höhere Sicherheit) dazu. Außerdem kannst du den Support nun auch per Telefon kontaktieren.

Business (ab 249$ p. M.)

Reicht für 400.000 Besucher und 25 verschiedene Webprojekte. Als zusätzliches Feature gibt es noch das „GeoIP“-Feature dazu. Besucher erhalten dann je nach ihrem Aufenthaltsort automatisch eine passende Webseitenversion. Du kannst damit z.B. ganz einfach eine deutsche & eine internationale Unternehmensseite gestalten.

Premium & Enterprise

Ab mehr als 1 Million Besucher pro Monat werden diese beiden Pläne interessant. Falls du sie benötigst, dann schreib mir bitte eine E-Mail und verrate mir das Geheimnis deines Erfolgs.

Fazit: Ist WP Engine für WordPress-Seiten empfehlenswert?

WP Engine ist einer der besten WordPress-Hoster, doch nicht für jeden geeignet.

Als Anfänger wirst du viele der Funktionen wie Staging wahrscheinlich nicht benötigen. Dafür zahlst du dann aber einen happigen Aufpreis im Vergleich zu herkömmlichem Hosting.

Hier können andere Webhosting-Anbieter wie SiteGround (englisch, auf der offiziellen WordPress-Seite empfohlen) oder Alfahosting (deutsch, toller Kundenservice) die bessere Wahl darstellen.

Auch bei einer Seite mit vielen Pluginabhängigkeiten können die Sicherheitsvorkehrungen von WP Engine nerven.

Da du deine Seite aber kinderleicht übertragen und dein Geld jederzeit zurückverlangen kannst, empfehle ich dir in diesem Fall trotzdem, den Anbieter einmal auszuprobieren.

Für wen ist WP Engine also geeignet

Falls du ein WordPress-Projekt hast, das über einen Hobbyblog hinausgeht, dann stellt WP Eninge eine der Top-Adressen dar.

  • Die Ladezeiten sind die schnellsten hier gemessenen & der Kundenservice hilft dir auch bei schwierigen WordPress-Fragen zuverlässig weiter. So einen kompetenten Support bietet sonst keiner.
  • Dank der hilfreichen Staging-Umgebung kannst du Änderungen & Updates kinderleicht testen – ganz ohne deine Besucher zu stören oder deine Seite durch fehlerhaften Code unbrauchbar zu machen.

Für den verlangten Preis bekommst du ein zuverlässiges Rundum-Sorglos-Paket, das ohne irgendwelchen versteckten Zusatzkosten funktioniert.

Sollte diese Ausstattung deinen Bedürfnissen entsprechen, dann ist WP Engine auf jeden Fall sein Geld wert. Langfristig ersparst du dir durch die enge Verzahnung mit WordPress viel Ärger, denn alles ist auf größtmögliche Geschwindigkeit & Sicherheit ausgelegt.

Aus diesem Grund empfehle ich WP Engine an alle weiter, die das bestmögliche Hosting speziell für WordPress suchen.

 

Jetzt zu www.wpengine.com

 

 

 

 

Über den Autor Tobias Mikula

Ich betreue bereits seit Jahren verschiedene Webprojekte und habe dabei Erfahrungen mit allen großen Hostinganbietern gesammelt. Weil mich immer mehr Zuschriften mit Fragen erreichten, habe diese Seite ins Leben gerufen, um mein Wissen mit anderen zu teilen.

Hinterlasse einen Kommentar